Dienstag, 7. März 2017

Mottis Cardigan

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein neues Schnittmuster für Euch ausprobiert. Ich wollte meinem Süßen ja schon länger eine Strickjacke nähen. Und als Dominique von Made for Motti Ihren neuesten Streich veröffentlicht hat, musste ich den natürlich gleich nähen. Der Schnitt nennt sich Mottis Cardigan.
Ein ganz normaler Cardigan denkt Ihr Euch jetzt vielleicht, aber nein, dieser hier ist besonders. Es gibt bei diesem Schnitt keinerlei Seitennähte. Der komplette Rumpf besteht wirklich nur aus einem Teil. Die beiden Ärmel werden dann eingesetzt.
Das ist wirklich der perfekte Schnitt für Streifen und großflächige Muster, die man ungern unterbrechen möchte. Und wenn Ihr jetzt noch fähig seid, die Streifen für die Ärmel richtig zuzuschneiden, nicht so wie ich, dann sieht das auch gleich nochmal besser aus. Es ist wirklich lustig, ich brüte ewig über dem Stoff und wie ich jetzt die Ärmel schneiden muss, damit die Streifen sauber zusammenpassen und dann ist es doch wieder falsch. Da bin ich richtig talentfrei.
Die Strickjacke ist wirklich ratz fatz genäht. Nach dem Ärmel einsetzen fehlt nur noch das Bündchen auf der Vorderseite. Hier muss man am Kragen ein bisschen aufpassen, da einmal der Außenstoff und einmal das Bündchen gedehnt werden muss. Das ist mir leider hier auch nicht so optimal gelungen. Hab dann hinten noch ein Stückchen vom Bündchen abgenäht, dass es nicht ganz so absteht.
Ich hab mich bei der Knopfleiste für richtige Knöpfe entschieden. War mal wieder eine gute Übung. Anfangs verzweifel ich meistens, aber ab dem zweiten Knopf klappt es dann recht gut. Man kann hier aber auch gut Druckknöpfe benutzen oder die Bündchen auch zusammennähen für eine Fake Knopfleiste.
Ich bin so ganz nebenbei auch ganz verliebt in den Stoff. Ein wirklich kuschelweicher Strick von Staghorn und die Farben sind ganz wunderbar. Gut, dass ich genug davon in meinem Stofflager habe, da muss noch ein bisschen mehr draus entstehen.
Schaut doch mal vorbei bei Made for Motti. Sie hat alle Ihre Schnitte jetzt in einen Shop gepackt. Dort könnt Ihr selbst entscheiden, wie viel Ihr für einen Schnitt bezahlen wollt. Für mich sind sie definitiv mehr wert als nur 0€. Viel Spaß beim Stöbern.

Ich wünsche Euch noch eine wunderschöne Woche

Eure Tina

Schnitt: Mottis Cardigan von Made for Motti
Stoff: Strickstoff von Staghorn
Verlinkung: creadienstag, HoT, DienstagsDinge, Kostenlose Schnittmuster, made4boys



3 Kommentare

  1. Hallo Tina, da ist Dir ein schönes Teil gelungen.Die Jacke sieht richtig kuscheltragefreundlch aus.
    So kleine "Macken" machen es zu Deinem Werk und Jersey ist manchmal sehr launisch und dann kommt das "umdenken" dazu, das beim Bünchen annähen eben das Bündchen gezogen werden muß, wo man doch lernt den Stoff (Webware) n i c h t zu ziehen. Ich hab da manchmal auch meine liebe Not mit gehabt, aber wenn man das öfter macht, dann klappt es. Mir gefällt auch die Knopfleiste, klar gehen Kam Snaps auch, ich habe allerdings gerade bei kleinen Kindern"will selba" negativ Erfahrungen gemacht und finde nun richtige Knöpfe oder Zipper einfach besser.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Der Cadigan ist soooo wunderschön! Genau unsere Farben und dicke Streifen sehen immer klasse aus! Mit richtigen Knöpfen ist dir die Jacke total schick gelungen. Ich geh mir gleich mal den Schnitt besorgen. Danke für die Inspiration.

    Ganz liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Der Cardigan gefällt mir sehr gut!
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen