Dienstag, 16. August 2016

Es war einmal ein Hemd...

Hallo Ihr Lieben,

zunächst einmal möchte ich mich bei Euch bedanken für Euer zahlreiches Feedback zu meinem Shirt Vergleich. Ich habe beschlossen die Reihe fortzusetzen, aber erst nächstes Jahr. Ich denke für dieses Jahr ist der Sommer gelaufen und da macht eine T-Shirt Produktion nicht mehr viel Sinn. Jetzt werde ich erstmal sämtliche Schnitte mit angesetztem Ärmel sammeln und mir überlegen welche ich noch testen möchte. Habt ihr Favoriten?
Nun aber mal zum Thema des heutigen Post Eintrags. Ja Ihr lest richtig, ich habe mal wieder ein bisschen Upcycling betrieben. Mein Mann hat ein altes Jeanshemd ausrangiert und ich habe für den Kleinen daraus ein Hemd und eine kurze Hose gezaubert. Ein richtiges Upcycle Projekt, denn die Alternative wäre der Altkleidercontainer gewesen. Leider habe ich vergessen das Hemd vor dem Zerschnippeln zu zeigen. Fangen wir mit dem Höschen an...

Dienstag, 9. August 2016

Alternativen zum Kirsten Kimono Tee

Hallo Ihr Lieben,

mein ehemaliger Chef hat einmal gesagt: "Stillstand ist Rückschritt". Dieser Spruch ist mir geblieben und ich denke oft daran, dass er mit dieser Einstellung vollkommen richtig liegt. Diesen Spruch möchte ich zur Überleitung wählen, denn ich wollte diesen Sommer mal ein paar andere Schnitte testen und nicht wieder nur das Kimono Tee wählen. Warum, fragt ihr Euch vielleicht. Ganz einfach, ich bin nicht zu hundert Prozent überzeugt. Es fällt ein bisschen eng aus und der Schnitt ist sehr kurz. Klar kann man alles anpassen und auch einfach eine Nummer größer nähen, aber ich passe ungern Schnitte an, wenn es sich vermeiden lässt. Genäht habe ich das Kimono Tee ja für letzten Sommer hier und hier mit einem kleinen Spitzeneinsatz.
Den ersten Alternativschnitt, den ich Euch vorstellen möchte ist das 20 Minuten Shirt von muckelie. Ich hatte es schon an, als ich Euch meine Skinnyjeans von Sewera gezeigt habe und hatte Euch versprochen noch ein paar Sätze dazuzuschreiben.

Mittwoch, 3. August 2016

Muttis Kleid

Hallo Ihr Lieben,

ja, der Post-Titel ist heute nicht ganz so der Reißer, dafür aber der Inhalt und darauf kommt es ja letztendlich an. Ich habe es doch in diesem Sommer noch geschafft mir ein Kleid für die warmen Tage zu nähen. Als Schnitt diente mir das brandneue Freebook von Made for Motti - daher auch der Name Muttis Kleid, das ist einfach ein schönes Wortspiel wie ich finde. Normalerweise macht die liebe Dominique ja eher Kinderschnitte, aber ich freue mich richtig, dass sie diesen wundervollen Schnitt für die Damenwelter herausgebracht hat.

Dienstag, 26. Juli 2016

Eine neue Calliope

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir gedacht es ist mal wieder an der Zeit Euch eine Calliope zu zeigen. Denn ich selbst nähe den Schnitt wahnsinnig gerne als Geschenk. Eine weitere ist schon in Planung im August, die werde ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten. Aber jetzt erstmal zu meiner kürzlich verschenkten. Ich habe mich wieder für eine Kombination aus Kunstleder und Canvas entschieden.

Dienstag, 19. Juli 2016

Maritime Mottis Sporty

Hallo Ihr Lieben,

ich habe in diesem Sommer noch eine letzte kurze Hose für meinen Kleinen genäht und möchte sie Euch gerne zeigen. Diese Hose ist der neueste Streich von Made for Motti und nennt sich Mottis Sporty. Gut, eine Sporthose braucht mein Sohn mit seinen gerade mal zwei Lenzen natürlich noch nicht, aber ich finde den sportlichen Schnitt sehr ansprechend. Und ganz besonders toll finde ich die seitlichen Hosentaschen. Lange hab ich in meinem Stoffschrank gestöbert um eine passende Stoffkombi zu finden. Seht selbst für was ich mich entschieden habe.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Skinnyjeans by Sewera

Hallo Ihr Lieben,

heute habe ich etwas ganz besonderes für Euch. Schon lange Zeit hatte ich mir vorgenommen, eine Jeans zu nähen. Viele Stöffchen haben sich bis jetzt schon angesammelt, aber letztendlich hat einfach noch der richtige Schnitt und das letzte Quentchen Motivation gefehlt. So eine Jeans näht sich ja nicht so ganz einfach und auch nicht so schnell wie beispielsweise ein Oberteil. Als ich dann die Möglichkeit bekam für Sewera ihren neuen Jeansschnitt zur Probe zu nähen, dachte ich mir, ja, jetzt oder nie. Und hier und heute darf ich Euch meine erste selbstgenähte Jeans präsentieren.

Dienstag, 5. Juli 2016

Shirt zum zweiten Geburtstag

Hallo Ihr Lieben,

letzte Woche habe ich eine kleine Blogpause eingelegt. Im Moment ist alles ein bisschen anstrengend hier. Mein kleiner Spatz ist erst kürzlich zwei Jahre alt geworden, ja wie die Zeit vergeht. Und somit war auch meine Elternzeit beendet. Seither gehe ich wieder Vollzeit arbeiten. Leider muss ich mir eingestehen, dass das doch nicht ganz so leicht ist und ich am Ende vom Tag schon ziemlich geschlaucht bin. Und mein Sohn hat gerade auch eine etwas schwierige Phase, eventuell hängt das auch alles zusammen. Ich kann nur hoffen, dass sich das mit der Zeit wieder legt und wir alle einen schönen Rhythmus finden.
Auf jeden Fall möchte ich Euch weiterhin jede Woche einen neuen Post präsentieren, aber ob ich das immer schaffe kann ich nicht versprechen.
So nun aber zu den schönen Dingen im Leben, dem Nähen. Wie oben schon erwähnt hat mein Sohn seinen zweiten Geburtstag gefeiert und da durfte natürlich ein passendes Geburtstagsshirt nicht fehlen. Mir war von Anfang an klar, dass es etwas mit einer Applikation sein sollte, aber welche das hatte ich erst kurz vor knapp entschieden. Ich hab dann einfach mal drauf losgemalt und hier kann ich Euch das Endergebnis präsentieren - ein Shirt für kleine Rennfahrer.